Ich bin hier und du bist tot. Der Trauerpodcast.

Zwei Schritte vorwärts, einen zurück.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Bisher haben wir im Podcast selten über Suizid gesprochen und das wollen wir jetzt ändern. Wir nähern uns dem Thema durch den Film “Laufen”. In dem geht es um Juliane, die Hauptfigur, die ihren Partner verliert, weil er sich suizidiert. Im Film steht - und das ist besonders interessant - die Trauer absolut im Vordergrund. Die Protagonistin macht immer wieder zwei Schritte vorwärts, einen zurück. Über dieses Auf und Ab, diese Umwege und Schleifen, die man geht, haben wir mit der Drehbuchautorin Silke Zertz gesprochen, die uns als Betroffene erzählt, wie sie an ihre Arbeit rangegangen ist.

Wir schauen uns auch noch an, wie sich das Trauern auf körperlicher Ebene anfühlt. Manche merken die körperlichen Symptome sogar vor den emotionalen Reaktionen und die können von Person zu Person ganz unterschiedlich sein. Wir haben eure Beispiele in dieser Folge gebündelt und wollen klären, was da eigentlich passiert, wie der Körper reagiert und warum er das macht.

Im Trauertagebuch lernen wir Jana kennen, die uns erzählt, wie es ist, Klarträume mit ihrer verstorbenen Mutter zu haben. Das sind die Träume, in denen man weiß, dass man gerade träumt und einige können in diesen Träumen sogar die Handlung steuern. Was Jana erlebt, erfahrt ihr in dieser Folge. Jana, danke für deine Offenheit!

Filmtipp: Der Film „Laufen“ läuft am 24. April um 20:15 Uhr im ZDF. Ihr findet ihn auch jetzt schon in der ZDF Mediathek.

Wir haben auch schon einmal eine frühere Folge über Trauerauswirkungen gemacht, in der ich (Jenni) unter anderem erzähle, warum Kauen für mich schon zu anstrengend war.

Du kannst Deine Trauer-Erfahrungen mit anderen teilen, wenn Dir danach ist. Zum Beispiel in unserer Facebook-Gruppe, die wir als Safe Space für alle aus dem Club, in dem wir niemals sein wollten, gegründet haben.

In unserer Rubrik „Trauertagebuch“ kommt ihr zu Wort. Wenn Du mitmachen willst, schreib uns einfach eine kurze Mail mit dem Betreff “Trauertagebuch”. Dann bekommst Du alle weiteren Infos von uns zugeschickt: ichbinhierunddubisttot@gmail.com

Wenn du den Podcast unterstützen willst, gib uns gerne eine Bewertung bei Apple Podcasts oder Spotify. Du kannst die Folge natürlich auch mit einem Freund oder einer Freundin teilen.

Wenn Du uns finanziell bei unseren laufenden Kosten unterstützen willst, freuen wir uns natürlich auch über eine kleine Spende. Vielen Dank!

Alles Liebe, Stephi & Jenni

Trauer ist kompliziert. Wir reden drüber! www.dubisttot.de https://www.instagram.com/ichbinhierunddubisttot

Dieser Podcast entsteht in Eigenregie, Inhalt und Produktion Stephi & Jenni, Musik Alex S. (danke!!)


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.